Das Wetter in Deutschland ist in der Regel nicht das Gelbe vom Ei. Oft ist es kalt, ungemütlich und regnerisch.

Kein Wunder, dass es uns in den Ferien in die Ferne zieht. Hier lockt die Sonne, das Meer und angenehme Winde. Dies wirkt sich sehr positiv auf unseren Gemütszustand aus und wir genießen die Zeit sehr. Während die einen eher zu den Entdeckern gehören und an ausgefallenen Orten nach Schmuckstücken der Natur suchen, nisten die anderen sich lieber in All-inclusive Hotels ein und schlürfen genüsslich einen Cocktail an der Poolbar. Beides bietet seine Vorzüge und kann Erholung vom stressigen Arbeitsalltag bieten.

Nur weil man im Urlaub ist sollte man jedoch sein Gehirn nicht ganz ausschalten. Gerade Leute die ansonsten den ganzen Tag im Büro sitzen müssen vor den gefährlichen UV-Strahlen der Sonne aufpassen und sich gegen diese schützen. Wer die blasse Haut der starken Einwirkung der Sonnenstrahlen aussetzt schädigt diese nachhaltig und erleidet eine Reihe von negativen Folgen. Jeder (!) Sonnenbrand hinterlässt seine Spuren und lässt die Haut altern.

Im Sommer sollte man zunächst immer ausreichend Sonnenschutzcreme oder Spray mit sich führen. Ein Lichtschutzfaktor von 30 wie bei der Lancaster Velvet Tanning Milk Body SPF30 oder höher ist angebracht. Darüber hinaus sollte man sich nicht zu lange der Sonne aussetzen. Wer sich an den Strand legt sollte einen Sonnenschirm mitnehmen und ihn auch benutzen.

Da die Bräune aus dem Urlaub das beste Souvenir ist, wollen viele Urlauber von Sonnenschutz nichts hören. In Deutschland gilt Bräune als Zeichen von Wohlstand und spiegelt einen aufregenden Lifestyle wider.

Wer es sich leisten kann, viel in der Sonne zu liegen ist kein Bürohengst und erlebt tolle Dinge in seiner Freizeit. Er gilt als Jetsetter, Abenteurer und als interessante Persönlichkeit. Außerdem empfinden wir eine braune Haut als attraktiv. Wer also am letzten Tag noch nicht die perfekte Bräune hat, legt sich schnell noch einige Stunden ungeschützt in die pralle Sonne.

Besser ist es jedoch sich langsam an die Belastung heranzutasten und sich passiv bräunen zu lassen, denn auch unter dem Schirm wirken die Sonnenstrahlen auf die Haut.

Bildquelle Titelbild: Rainer Sturm / pixelio.de

3 Responses

  1. Lena

    Alos, ich gehe im Sommer nie ohne die passende Sonnencreme raus, wer einmal einen richtigen Sonnenbrand hatte und deswegen dann auch die ein oder andere schlaflose Nacht – wird wissen wie wichtig der Sonnenschutz ist. Auch meine Kids halte ich immer dazu an nur richtig eingecremt ein Sonnenbad zu nehmen.

    Antworten
  2. Julius

    Es ist zwar mega ätzend immer Sonnencreme verwenden zu müssen, aber ich will wirklich keinen Hautkrebs bekommen. Deshalb bin ich damit immer total diszipliniert und creme mich im Sommer wirklich ständig ein.

    Antworten
  3. Dylan

    Früher hatte ich eigentlich fast jeden Sommer einmal einen leichten Sonnenbrand, vor allem weil ich z.B. ungeplant einen ganzen Nachmittag in der Sonne verbracht habe. Inzwischen kenne ich aber meinen Hauttyp und die Eigenschutzzeit und weiss wie lange ich in der prallen Sonne verbringen kann ohne einen Sonnenbrand zu riskieren.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.