Sobald der Winter einbricht, nehmen die Anforderungen an unsere Haut enorm zu, sie wird schnell rissig, brüchig und fühlt sich trocken an. Während wir im Haus verstärkt die Heizung nutzen und diese die Luft stark austrocknet, wird das größte Organ des Menschen besonderen Anforderungen ausgesetzt. Dies führt dazu, dass die Haut oft rissig wird, ein unangenehmes Jucken auftritt und Spannungen wahrgenommen werden.

Mit folgenden Pflegetipps kannst du deine Haut bei ihrer schweren Arbeit unterstützen und ihr „unter die Arme“ greifen.

Zunächst solltest du um trockene Haut vorzubeugen auf jeden Fall eine Feuchtigkeitscreme verwenden. Dabei ist es besonders wichtig dem Gesicht viel Aufmerksamkeit zu widmen. Während der Rest des Körpers warm im Mantel eingehüllt ist, ist das Gesicht meist freiliegend und deshalb besonders gefährdet. Greife zu einer besonders fetthaltigen Creme, da diese der trockene Haut am meisten Feuchtigkeit spendet. Durch das fehlende Sonnenlicht mangelt es deinem Körper auch an Vitaminen, die oft über Cremes zugeführt werden können.

Auch wenn dir sehr kalt sein sollte, darf die Dusche nicht mehrmals täglich genutzt werden. Das warme Wasser sorgt zwar für ein wohnliches und gemütliches Gefühl, doch trocknet es die ohnehin schon geschädigte Haut zusätzlich aus. Creme dich nach jeder Dusche mit einer Feuchtigkeitslotion ein und vermeide heiße Dusch- und Badegänge. Wenn du dich abtrocknest solltest du Vorsicht walten lassen und nicht stark mit dem Handtuch rubbeln und reiben. Ein Abtupfen schont Haut und Haare.

Des Weiteren sind deine Hände stark der Kälte ausgesetzt. Trage regelmäßig Handschuhe und achte beim Kauf darauf, dass diese luftdurchlässig sind. Auch die Haut an den Händen wird durch übermäßiges Waschen ausgetrocknet. Dies kannst du mit einer fetthaltigen Handcreme vermeiden, ansonsten wird die Haut rissig und sieht schrecklich aus.

Ein weiterer kritischer Punkt sind deine Lippen. In der kalten Jahreszeit werden diese häufig sehr rau und unansehnlich. Nutze regelmäßig Lippenbalsam, den du Morgens und vor dem Schlafengehen verwendest. Solltest du in der Kälte unterwegs sein, sieh davon ab die Lippen mit Spucke zu befeuchten. Dies gibt der kalten Luft eine weitere Angriffsfläche und schädigt deine sensiblen Lippen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.