Manche Tage im Leben können sehr kraftraubend sein und oft sind wir abends völlig am Ende und wollen einfach nur ins Bett fallen, um am nächsten Tag wieder auf der Arbeit zu erscheinen. Hier verbringen wir gefühlt die Hälfte unserer limitierten Lebenszeit und stecken viel Mühe und Fleiß in die uns gegebenen Aufgaben.

Seele baumeln lassen im Wellnesshotel

Oft ist dies jedoch sehr undankbar und das von uns Geleistete wird nicht genügend honoriert. Eine solche Erfahrung ist sehr demotivierend und schafft den Wunsch nach Entspannung und Erholung. Wer mal so richtig Abschalten möchte und alle Sorgen und Nöte für ein paar Tage, oder nur einen Moment, vergessen will, sollte sich nach einem schönen Wellnesshotel umsehen.

Hier kann man die Seele baumeln lassen und neue Kraft für die bevorstehenden Tage sammeln. Es ist sehr wichtig, sich ab und an im Leben eine Pause zu genehmigen und Körper und Geist Regeneration zu gönnen. Doch ein solcher Aufenthalt kann schnell zur Falle werden, wenn das Wellnesshotel nicht den Ansprüchen entspricht. Durch kleine Mängel kann man schnell die Freude an den angebotenen Annehmlichkeiten verlieren und somit wird es nichts mit dem Genuss der Freizeit.

Um stets das richtige Wellnesshotel zu reservieren, muss man auf einige kleine Finessen Acht geben.

Beispielsweise sollte ausschließlich Hotels gebucht werden, die sich auf Erholungssuchende spezialisiert haben. Oft nennen sich normale Hotels mit einer kleinen Sauna bereits Wellnessoase. Dazu unbedingt die Website besuchen, um sich ein Bild über das Angebot zu machen – auch die Bewertungen auf den diversen Seiten geben einen ersten Eindruck ob die Oase wirklich auch eine Oase ist.

Neben dem Wellnessbereich gibt es weitere Kriterien, die einem wichtig sein könnten. Das Essen ist zum Beispiel ein weiterer Faktor, der maßgeblich darüber entscheiden kann, ob man Erholung findet, oder nicht. Fettiges Kantinenessen ist nicht sonderlich zuträglich für Leib und Seele, während Geflügel, Salat und weitere leichte Kost einen unbeschwert in den nächsten Tag bringt.

Wer sich etwas Gutes tun möchte, sollte ein Hotel mit Sportangebot wählen und dieses auch wahrnehmen. Dies wird zwar von vielen nicht unmittelbar mit Ruhe und Regeneration in Verbindung gebracht, spielt jedoch eine große Rolle!

Zusammenfassung: 10 Tipps für einen unbeschwerten Urlaub in „ihrem“ Wellnesshotel

1. Ist das Hotel schwerpunktmäßig auf Wellness und Wellness-Gäste eingestellt?
2. Bietet das Wellnesshotel eine gesunde und abwechslungsreiche Vitalküche?
3. Gibt es aussagekräftige Informationen über das Wellness-Angebot auf der Internetseite des Hotels?
4. Verfügt das Hotel über eine große, moderne Wellness-Abteilung mit attraktiver Badelandschaft, Fitness-Raum, Beautyabteilung, Anwendungsbereich (Massagen, Wellness-Behandlungen) ?
5. Stehen neben einem Fitnessraum auch weitere Sportmöglichkeiten zur Verfügung (Mountainbike, Walking, Bergwandern)?
6. Gibt es individuell buchbare Wellness-Leistungen?
7. Ist eine Beauty-Abteilung im Hotel integriert – und wenn ja, welche Anwendungen können sie buchen?
8. Besitzt das Wellnesshotel über eine Wellness-Philosophie, die sie erkennen können?
9. Werden Sie als Nichtraucher im Hotel, in den Restaurants und im Wellness Bereich vor Tabakqualm geschützt?
10. Stehen Ihnen die frei nutzbaren Wellness-Bereiche an sieben Tagen in der Woche im Wellnesshotel zur Verfügung?

Machen Sie sich vor dem Buchen eines Wellnesshotels einen Plan mit für sie wichtigen Kriterien, um keinen von ihnen zu vergessen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.