Wenn Anforderungen und Aufgaben im Job zunehmen, dann wächst auch die Lust, einfach mal eine Pause einzulegen. Leider fehlt oft die Zeit, sich einen ausgiebigen Urlaub zu gönnen. Urlaubstage sind rar gesät. Doch besonders europäische Städte kann man an einem verlängerten Wochenende problemlos erkunden. Wer bei seiner Reiseplanung für Städte wie Barcelona, Wien oder Rom ein paar kleine, feine Geheimtipps beachtet, wird Spaß und Erholung auf ganzer Linie erleben. Denn: auch am Wochenende kann man eine kleine Weltreise starten.

Kurztrips am Wochenende: Barcelona

Für die spanische Weltmetropole Barcelona gilt: früh aufstehen, spät ins Bett gehen. Hier tobt das Leben Tag und Nacht. Am Freitagnachmittag, direkt nach der Siesta lädt das gotische Viertel zum Shopping ein. Neben jungen Boutiquen wird hier auch eine Vielzahl an Kräutern, katalanischem Schinken oder Baskenmützen angeboten. Wer nach diesem Erlebnis Hunger bekommen hat, besucht am besten die „Tapac24“. Das Tapas-Restaurant ist aus gutem Grund immer voll besetzt: ein grandioses, spanisches Geschmackserlebnis jagt das nächste. Am nächsten Tag empfiehlt sich ein Spaziergang auf der großen Prachtstraße Passeig de Gràcia mit fantastischen Architekturerlebnissen. Die Siesta um 15 Uhr ist genau passend für einen Museumsbesuch, zum Beispiel im Picasso-Museum in der Carrer de Montcada. Um Mitternacht geht es dann ins Ausgehviertel Reval. Im Gegensatz zu den schicken Bars am Strand präsentiert sich die Feierlaune hier eher rockig. Ausgelassenheit herrscht überall.

Kurztrips am Wochenende: Wien

Wer einen Trip nach Wien plant, kann einen der diversen Billigflieger wählen, aber auch ganz bequem per Bahn reisen. Die Kulturhochburg bietet unzählige Erlebnismöglichkeiten. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch im Schloss Schönbrunn. Das größte Schloss Österreichs diente der kaiserlichen Familie zu Habsburger Zeiten als Sommerresidenz. Auch das Schloss Belvedere und zahlreiche Museen vermitteln das Flair adeligen Lebenswandels. Wer es zur Abwechslung mal etwas weniger kulturell mag, der besucht den Wiener Prater und lässt sich von Achterbahnen und Riesenrädern mal so richtig durchschütteln.

Kurztrips am Wochenende: Rom

Rom, das Reich der unendlichen Sehenswürdigkeiten lässt Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Angefangen beim beeindruckenden Kolosseum, über die Katakomben, die Vatikanstadt und die spanische Treppe bis hin zum Pantheon. Auch den Shopping-Liebhabern bietet Rom eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten. Ob eher modisch in den schicken Designergeschäften am spanischen Platz oder ganz künstlerisch-kreativ im Viertel Trastevere. Bei einem Spaziergang durch die endlosen, verzweigten Gässchen an der Porta Portese wird man so manchem verborgenen Denkmal aus dem 17. Jahrhundert oder einem von vielen atemberaubend schönen Gärten begegnen. Bevor es schließlich in das pulsierende Nachtleben geht, kann man sich ganz klassisch in einer der unzähligen Pizzerien bei einem Glas herrlichem Chianti entspannen.

2 Responses

  1. Jürgen Jester

    Hi, vielleicht solltet Ihr noch „das perfekte Wochenende: Palma“ aufnehmen, das haben wir auch schon gemacht und dank günstiger Flugverbindungen von überall aus möglich – selbst für uns von der Nordseeküste. Wir waren in Wien, wir waren in Rom und können sicherlich letzteres sehr empfehlen, doch Palma sollte man als City auch mal auf die Liste der Orte setzen, die man vor der 40 am Tag und in der Nacht erleben sollte.
    Viele Grüße aus dem Norden,
    Jürgen

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.